Zu Besuch beim Künstlerehepaar Maria und David Morgenstern

Maria und David Morgenstern sind bildende Künstler, aber auch ein Paar.m Unterschied zu Paarbeziehungen in denen Beruf und Privatleben natürlicher Weise getrennt sind, ist die Künstlerehe eine Gemeinschaft in der die Beziehungsebenen der professionellen Tätigkeit und des privaten Handelns eng miteinander verflochten sind. Im Gegensatz zu Künstlerpaaren, die an einem gemeinsamen Oeuvre arbeiten, haben David und Maria unterschiedliche künstlerische Ambitionen, streben daher in ihrer professionellen Profilierung zwangsläufig auseinander.

Schreibe einen Kommentar

Zu Besuch im Atelier von Sándor Dóró

Im Juni 2020 besuchten wir den Maler, Konzept-Installations und Performance-Künstler Sándor Dóró in seinem Atelier. Vor über vierzig Jahren kam er nach Deutschland um hier Kunst zu studieren. Aufgewachsen in einer in einer ungarischen Kleinstadt, sammelt er in seiner Jugend Erfahrungen im Freistilringen, absolviert eine Gastronomielehre und studiert Weinbau.
Doch Ende der 1970er Jahre entschliesst er sich zu einem Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden.
In den 1990er Jahren reagiert er mit seinen Installationen und Performances auf politische und gesellschaftliche Veränderungen. Nach über zehn Jahren als Dozent und Hochschullehrer für Anatomie und Künstlerisches Aktzeichnen an der Dresdner Kunsthochschule greift er sein Konzept der „Kastenbilder“ wieder auf.

Kommentare 1